Über uns

Rechberger mit Analog Kamera aufgenommen

Seit 1927 gibt es die K.St.V. Rechberg. Wir gründeten uns damals in Tübignen auf dem Haus unserer Mutterverbindung, der K.St.V. Alamannia. Nach schwierigen Anfangsjahren, darunter auch eine ca. 20 Jahre dauernden Sistierung der Verbindung, ging es ab 1953 wieder bergauf. Die Mitgliederzahlen wuchsen und 1968 konnte die K.St.V. Rechberg ihre erste Veranstaltung in den eigenen Räumlichkeiten abhalten. Durch das eigene Wohnheim und die damit verbunden Räumlichkeiten wuchs die Verbindung stetig an und kann heute etwa 300 Mitglieder verzeichnen.

Was macht Rechberg aus?

Als Mitglied im KV (Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine) berufen wir uns auf die katholischen Grundsätze. Des weiteren sind wir eine nicht Schlagende, nicht Farbentragende, männliche Studentenverbindung. Eine große Besonderheit ist unser Haus. Im Gegensatz zu den meisten anderen Verbindungen haben wir keine Villa, sondern ein Studentenwohnheim. Dieses bietet die Möglichkeit, sich mit vielen anderen Studierenden auszutauschen/ Zeit zu verbringen (ob korporiert oder nicht). Unser Leitspruch „Nova et Vetera“ („Neues und Alt Bewährtes“) motiviert uns nicht starr an altem festzuhalten, sondern immer neues zu wagen, aber dennoch unsere Traditionen nicht zu vergessen.